Weichholz


Weichholz bezeichnet im Unterschied zu Hartholz leichteres Holz. Der Begriff war ursprünglich zolltechnischer Natur und wurde für Hölzer mit einer Darrdichte unter 0,55 g/cm³ (beispielsweise Weiden, Pappeln, Linden und fast alle Nadelhölzer) verwendet.

Im Möbelbau versteht man darunter überwiegend die Hölzer von Kiefer und Fichte. (Quelle: Wikipedia)